SeneCura Sozialzentrum Großarl

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Mag. Katrin Gastgeb
SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgmbH
Lassallestraße 7a / Unit 4 / Top 8
1020 Wien
Tel: +43 1 585 61 59-27
Fax: +43 1 585 61 59-19
e-mail: k.gastgeb@remove-this.senecura.at

 
28.06.2018

SeneCura Großarl: Ein Jahresrückblick

Im Herbst 2017 wurde für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SeneCura Sozialzentrums Großarls mit dem Beratungsunternehmen Kienast & Kienast G.m.b.H. eine Weiterbildung durchgeführt. Bei dieser entstanden unter dem Titel: „Kundenbeziehungen von Mensch zu Mensch“ mit Unternehmensberater Mag. (FH) Georg Engel, folgende Projekte:

 

Projekte mit den Heimbewohnern:

 

Ø  Oktober 2017 – b.a.w.: Lebenswohnraum – Teeküche

Mit diesem Projekt wird versucht, den Bewohnern Ruhe und Entspannung zu vermitteln. Durch deren besonderen Charaktere, Persönlichkeiten und Verhaltensauffälligkeiten entstehen Stresssituationen, die entsprechende Maßnahmen erfordern. Z.B. wird durch kleine räumliche Veränderungen eine Wohlfühlatmosphäre in der Teeküche geschaffen.

 

Ø  7. November 2017: Singnachmittag „Da Summa is aussi“

An diesem gemütlichen Nachmittag wurde mit den Bewohnern gemeinsam gesungen und gespielt. Alt bekannte Lieder riefen Erinnerungen wach und ließen die Herzen höher schlagen. Abgerundet wurde der Nachmittag mit Kuchen und Kaffee.

 

Ø  24. November 2017: Pferdekutschenfahrt in Großarl

Abgeholt wurden die Teilnehmer mit der Kutsche direkt beim Seniorenheim. Die Fahrt ging durch das Ortsgbiet – Unterberg – bis zum Feriendorf „Holzleb’n“ und wieder zurück. Verwöhnt wurden sie mit Leberkäs, Punsch und einem echten Schnapserl.

 

Ø  13. Dezember 2017: Keksebacken mit den Bewohnern

Durch das Keksebacken wurde die Vorfreude auf Weihnachten bei den Bewohnern geweckt. Der Duft der Kekse verbreitete sich im gesamten Haus und die angefertigten Lebkuchenanhäger für den Christbaum wurden mit großer Freude an diesen gehängt.

 

Ø  23. Dezember 2017: Besuch des „Bergadvent“ in Großarl

Dieser vorweihnachtliche Gang zum Adventmarkt in Großarl, die meisten Teilnehmer mit Rollstuhl, bereitete sehr große Freude. Aufgewärmt wurde mit einem Umtrunk an einem der vielen Standl’n. So mancher wäre noch gerne länger geblieben.

 

Ø  25. Jänner 2018: Gemütlicher Nachmittag mit Filmen von Wolfram Paulus sen.: „Land & Leute im Großarltal“

Sehr viele Bewohner mit ihren Angehörigen waren an diesem interessanten Filmenachmittag anwesend und waren von den gezeigten Themen und Personen berührt. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen.

 

Ø  30. Jänner 2018:  „Schatzn und Losn -  wie‘s früher war“

Bei dieser Veranstaltung wurden viele Erinnerungen aus der Vergangenheit hervorgeholt. „Das Gemeinsame und Miteinander“ wurde durch Verständnis, Toleranz und Achtsamkeit untereinander spür- und erkennbar gestärkt. Ausgeklungen ist dieser kommunikative Nachmittag mit einer Jause, mit altbekannten Speisen.

 

Projekte für und mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern:

 

Ø  13. Dezember 2017, Weihnachtsfeier

Bei einem gemütlichen gemeinsamen Singen, Essen und Trinken, fand die Weihnachtsfeier für alle KollegenInnen im Speisesaal des Seniorenheimes statt. Gerti Orischnig begleitete die Lieder auf ihrer Gitarre und unser Mundartdichter Toni Aichhorn gab Gedichte aus seiner großen Sammlung zum Besten. Hans Kappacher und Wolfgang Gschwandl umrahmten mit ihren Instrumenten die Feier sehr festlich. Die Begeisterung war bei allen Beteiligten äußerst groß.

 

Ø  Februar 2018 – b.a.w.: „Tu dir was Gutes“

Bei diesem Projekt geht es um die eigene Gesundheit der MitarbeiterInnen. Nach dem Motto „es ist für alles ein Kraut gewachsen“ wurden verschiedene Produkte hergestellt, die allen als Kostprobe mit Herstellungs- und Verwendungshinweisen übereicht wurden.

 

 

"Diese zahlreichen Aktivitäten brachten den Bewohnerinnen und Bewohnern viele schöne Stunden, lachende Gesichter, regen Austausch, nachdenkliche Rückblicke und Erinnerungen und gemeinsame Erlebnisse. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren die Unterrichtseinheiten erkenntnisreich in Sachen Kommunikation, Wahrnehmung und Interpretation, Beziehung gestalten und Zuhören, und so manches mehr. Bei den gemeinsamen Projekten und in der gemeinsamen Erarbeitung der Themen haben wir alle zusammen viel schöne Begegnungen und Momente der Freude und Zufriedenheit erlebt. Herzlichen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die aktive, lebendige Teilnahme und einen herzlichen Dank auch an alle Bewohnerinnen und Bewohner für das herzhafte Mitmachen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern auf das Herzlichste bedanken, die zum Gelingen dieser großen Fortbildung, mit vielen Projekten, beigetragen haben." so Wolfgang Gschwandl, Hausleitung des SeneCura Sozialzentrums Grossarl abschließend.

Fotos:

Bildtext:
Gesundheitsprävention der Mitarbeiter/innen mit dem Projekt „Tu dir was Gutes“

» Hochaufgelöstes Bild downloaden